Nachlese zum Plenum #4 am 13.08.2021

26. August 2021, von Phil Lehmann

Schlag 19 Uhr war es so weit: das SPD Klimaforum als die bundesweite Vernetzung der klimabewegten Basis der SPD hat einen Namen. Aber eins nach dem anderen.

Auch wenn die Tagesordnung lediglich 4 Punkte umfasste, gab es jede Menge Stoff für Diskussionen. Schon im Vorfeld wurde sie deswegen als ambitioniert eingestuft, aber die Ergebnisse lassen sich sehen:

  • Unser Name: Diskussion und Beschluss
  • Unser Leitbild: Diskussion und Beschluss
  • Inhaltlicher Einstieg in das Thema Energiewende
  • Gründung von Projektgruppen

Unser Name: Diskussion und Beschluss

Auf dem letzten Plenum hatte das Vorbereitungsteam einen Namen vorgeschlagen („SPD Forum Klimagerechtigkeit“), der nicht die volle Zustimmung fand. Eine weitere Projektgruppe erarbeitete vor dem 13.8. den Vorschlag „Forum Klimakrise und soziale Demokratie“. Im Plenum wurden diese und weitere Vorschläge gesammelt und diskutiert. Aus insgesamt 13 Vorschlägen setzte sich in einem mehrstufigen Wahlprozess der Name SPD Klimaforum durch.

Glückwunsch zum Neuen Namen! 🥳

Unser Leitbild: Diskussion und Beschluss

Das im Plenum vom 16.7. vorgestellte Leitbild war noch einmal grundlegend überarbeitet worden. Nach Vorstellung des neuen Leitbild-Entwurfs (Vorstellungen, Ziele und Arbeitsweise) wurde dieser in Kleingruppen diskutiert und der Projektgruppe verschiedene Ideen zur weiteren Verbesserung an die Hand gegeben. Im Anschluss wurde das Leitbild einstimmig beschlossen. 

Die Projektgruppe bleibt aber dran – wir haben ebenfalls beschlossen, dass es als lebendes Dokument nicht für alle Zeit in Stein gemeißelt ist, sondern dynamisch an Veränderungen angepasst werden kann.

Inhaltlicher Einstieg in das Thema Energiewende

Hier hat uns die Projektgruppe ihren 10-Punkte-Plan für eine Energiewende vorgestellt. Sie wird diesen weiter ausarbeiten und dem nächsten Plenum als Beschlussvorlage vorlegen. Möglicherweise wird dies dann unser erstes inhaltliches Positionspapier (neben dem Leitbild).

Gründung von Projektgruppen

Da in kleineren Gruppen intensiver diskutiert und gearbeitet werden kann als im Plenum, haben wir entschieden, eben solche zu gründen. In diesen Projektgruppen sollen Entscheidungsvorlagen für das Plenum vorbereitet werden, über die das Plenum dann entscheiden kann. Die Projektgruppen „Social Media/Homepage“, „Vernetzung“, „Klima-Newsletter“, „Best Practises Klimagerechtigkeit“, „Energiewende“, „Klimafolgeanpassung“ sowie und „Sofortprogramm“ wurden gegründet und mandatiert und können ab sofort ihre Arbeit aufnehmen.

Ihr wart beim Plenum nicht dabei, wollt aber mitmachen? Im Roten Netz findet ihr die Notiz „Projektgruppen“ mit allen weiteren Informationen. Falls euch das nichts sagt, schreibt uns gerne einfach eine Mail.